WELT News

Debatte - Aktuelle Nachrichten von WELT
Debatte - WELT
  1. Mit seiner scharf zurückgewiesenen Kritik an linker Identitätspolitik sprach Wolfgang Thierse (SPD) aus, was normale Menschen denken, aber sich nicht mehr zu sagen trauen. Was normal ist, verurteilt heute ein tonangebendes Drittel der Gesellschaft. Doch was ist eigentlich normal?
  2. In 15 Jahren will China das Weltzentrum für Produktion, Transport und Dienstleistungen sein – und die Normen steuern, nach denen die Wirtschaft funktioniert. Predigt der Westen zeitgleich Nullwachstum, endet er als Kolonie.
  3. Die Suche nach „Schuldigen“ in der Politik ist eine vordemokratische Verhaltensweise. Sie entspringt dem Wunsch nach einem Leben frei von Politik, in der die Obrigkeit alles richten soll.
  4. Es wäre an der Zeit, sich einzugestehen, dass das absehbare afghanische Chaos auch unser Scheitern ist. Dass wir ein Land im Stich lassen, für dessen Zukunft wir einmal Verantwortung übernommen haben.
  5. Das Band des jüdischen Staates mit seinen neuen arabischen Verbündeten am Golf wird durch den Hamas-Terror eher gestärkt als geschwächt. Denn die Raketen aus Gaza fliegen aus einem Grund, der wenig mit Israel zu tun hat – aber viel mit Vorgängen in einem ganz anderen Land.
  6. Olaf Scholz will das Fliegen verteuern, Svenja Schulze höhere Kosten für Autofahrer. Vorbei die Zeiten, als linke Parteien ärmeren Bürgern gleichberechtigten Konsum ermöglichen wollten. Die Elite der Klimainteressierten profitiert. Sie kann sich teurere Reisen leisten.
  7. Linke Politiker und Medien relativieren das Problem des migrantisch geprägten Judenhasses. Eine traurige Erkenntnis: Es könnte am Willen liegen. Diese Gesellschaft will Antisemitismus womöglich schlicht nicht für immer beseitigen.
  8. Die Zahlen belegen: Während des gesamten Verlaufs der Pandemie war Deutschland weit davon entfernt, in einen Engpass bei den Covid-Intensivbetten zu geraten. Kein Land der Welt hatte solche Reserven. Dennoch übten sich die Kliniken im Notstandsalarm. Warum denn nur?
  9. Es sind die zwei Seiten einer Diktatur, die Peking diese Woche demonstriert. Auf dem Roten Planeten beweist China seine Weltklasse – und liefert gleich danach vor Indien ein Schurkenstück.
  10. Die Linkspartei kleidet ihre Rechtsbruchabsicht in eine Formel voller Liebeslyrik: „Wiederaneignung von zweckentfremdeten Räumen“. Was nichts anderes als Hausbesetzungen meint. Eine solche Weltsicht darf für SPD und Grüne nicht koalitionstauglich sein.