WELT News

Debatte - Aktuelle Nachrichten von WELT
Debatte - WELT
  1. Während Armin Laschet als NRW-Ministerpräsident zurücktritt, sucht die Union weiter nach dem Weg zur Erneuerung. Allerdings mit erstaunlichen Ideen: Einige fordern nun eine Frauenquote, und Laschet selbst warnt davor, zu konservativ zu werden. So kann das ja nichts werden.
  2. Für seine Forschungen zum Klima wurde Klaus Hasselmann jüngst mit dem Nobelpreis ausgezeichnet. Jetzt wird der Hamburger Wissenschaftler 90 Jahre alt. Ein Glückwunsch seines langjährigen Forscherkollegen Hans von Storch.
  3. Wer eine Qualifikation besitzt und etwas beitragen kann zum Wohlstand Europas oder wer politisch verfolgt wird, ist willkommen. Für alle anderen gilt, was US-Vizepräsidentin Kamala Harris den Menschen in Mittelamerika zurief: „Do not come!“
  4. In England versuchen Tausende von Bürgern, irgendwie den Hund wieder loszuwerden, den sie sich unvorsichtigerweise gekauft haben. Die Lockdown-Hunde wurden nur angeschafft, um Ausgangssperren zu umgehen und Scheidungen zu vermeiden.
  5. Ähnlich wie die Nazis 1936 in Berlin wird Chinas Führung die Olympischen Winterspiele in Peking im Februar dazu nutzen, glanzvolle Bilder zu produzieren – während sie Minderheiten wie die Uiguren brutal unterdrückt. Ein diplomatischer Boykott der Spiele wäre das Mindeste.
  6. Die Rente mit 67 war keine Gemeinheit der Politik, sondern schlichtes Ergebnis der glücklicherweise gestiegenen Lebenserwartung. Und bei 67 wird es nicht bleiben. Um das zu verstehen, genügt Volksschule Sauerland, wie einst SPD-Sozialminister Franz Müntefering sagte.
  7. SPD, Grüne und FDP wollen das Wahlalter senken. Damit junge Leute möglichst früh lernen, Verantwortung fürs Ganze zu übernehmen. Wo dies auf kommunaler oder auf Landesebene heute schon möglich ist, lässt sich allerdings leider kein solcher Effekt bewundern.
  8. Während Jens Spahn sich dafür ausspricht, die epidemische Lage Ende November auslaufen zu lassen, sträuben sich einige Experten und vor allem die Ministerpräsidenten immer noch. Dabei gibt es keinen Grund, sie aufrechtzuerhalten – und das liegt nicht nur an der Impfquote.
  9. Frederik Paul ist ein 25-jähriger Student und CDU-Ratsherr am Niederrhein. Auf dem Deutschlandtag der Jungen Union brachte er mit einer kurzen Wortmeldung zwei erfahrene Generalsekretäre an den Rand der Verzweiflung und den Saal zum Kochen. Er verkörpert die Zukunft der Union.
  10. Die Grünen-Chefin will verhindern, dass die fertige Gas-Pipeline Nord Stream 2 in Betrieb geht. Das wird eine mögliche Ampelkoalition belasten. Denn unter den drei Parteien sind die Grünen die einzigen, die sich gegen die Strategie des Kreml stellen.